Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
der BÜRGER IN WUT
(BIW) Bremerhaven.
Auf unserer Webseite
informieren wir Sie über die
politische Arbeit unseres
Stadtverbandes und die
Zielsetzungen der BÜRGER
IN WUT. In der Rubrik StVV-Gruppe erfahren Sie alles Wissenswerte über unser Engagement in der Stadtverordnetenversammlung Bremer-
haven.                                                    mehr...


 
 
 

Pressemitteilungen

Wenn Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen regelmäßig per E-Mail beziehen wollen, dann tragen Sie sich in unseren Verteiler ein.

« Zurück

16.02.2019 | Stadtverwaltung und Magistrat

Überlastungsanzeigen: Geheimniskrämerei geht weiter

Magistratsparteien lehnen BIW-Antrag im Fachausschuss ab

In einem Antrag hatte die Gruppe BÜRGER IN WUT in der Stadtverordnetenversammlung den Magistrat aufgefordert, Überlastunganzeigen von Verwaltungsmitarbeitern offenzulegen. Dieser Antrag wurde am Dienstag im Ausschuss für Personal und Organisation abgelehnt.

Im November 2018 hatte die Gruppe BÜRGER IN WUT in der Stadtverordnetenversammlung beantragt, Überlastungsanzeigen von Mitarbeitern der Bremerhavener Verwaltung künftig dem zuständigen Fachausschuss für Personal und Organisation zur Kenntnis zu bringen. Anlass für diese Initiative waren mehrere Rückmeldungen von Verwaltungsangestellten, die sich über den hohen Arbeitsanfall beklagt hatten. Die Mitglieder des Fachausschusses wurden vom Magistrat über diese Beschwerden nicht informiert und konnten sich damit deshalb auch nicht befassen.

Der BIW-Antrag wurde am Dienstag im Ausschuss mit der Stimmenmehrheit von SPD und CDU abgelehnt. Grüne und Linke enthielten sich.

„Die Geheimniskrämerei der Stadtoberen muss endlich ein Ende haben. Überlastungsanzeigen sind ein wichtiger Indikator für bestehende Defizite in den betroffenen Verwaltungsbereichen. Nur wenn die Fachpolitiker wissen, wo es Personalengpässe und Arbeitsverdichtung in den Bremerhavener Behörden gibt, können sie notwendige Anpassungsmaßnahmen diskutieren und beschließen, um Abhilfe zu schaffen. Doch daran haben SPD und CDU offenbar kein Interesse. Lieber werden vorhandene Missstände in der Stadtverwaltung weiter verschwiegen“, kritisiert Jan Timke, BIW-Stadtverordneter.

(Ende der Pressemitteilung)




 
 
 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!