Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
der BÜRGER IN WUT
(BIW) Bremerhaven.
Auf unserer Webseite
informieren wir Sie über die
politische Arbeit unseres
Stadtverbandes und die
Zielsetzungen der BÜRGER
IN WUT. In der Rubrik StVV-Gruppe erfahren Sie alles Wissenswerte über unser Engagement in der Stadtverordnetenversammlung Bremer-
haven.                                                    mehr...


 
 
 

Blog

« Zurück

21.11.2018 | Geschichte und Kultur

Volkstrauertag: Kranzniederlegung auf dem Friedhof Geestemünde

BÜRGER IN WUT gedenken den Toten von Krieg und Totalitarismus

Auch in diesem Jahr haben Vertreter von BÜRGER IN WUT an den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag teilgenommen, die am vergangenen Sonntag in der Kapelle auf dem Geestemünder Friedhof in der Feldstraße stattfanden. Veranstalter war der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Der Sprecher der Gruppe BÜRGER IN WUT in der Stadtverordnetenversammlung, Malte Grotheer, legte am Sonntag in Begleitung der BIW-Politikerin Julia Tiedemann einen Kranz an der Gedenkstätte nieder.

„Wir haben uns heute an diesem Ort anlässlich des Volkstrauertages eingefunden, um den millionenfachen Opfern von Kriegen, Terror und Gewalt zu gedenken. Der Volkstrauertag ist älter als die 1949 gegründete Bundesrepublik Deutschland. Ausgehend von einer Initiative des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge wurde er erstmals im Jahre 1922 offiziell im Deutschen Reichstag begangen, um an die Gefallenen des 1. Weltkriegs zu erinnern. Und in der Hoffnung, dass diese Erinnerung an die Schrecken und das Leid des Krieges künftige Konflikte verhindern und den Frieden unter den Völkern dauerhaft sichern werde. Diese Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt. Dem Ersten Weltkrieg folgte nur zwanzig Jahre später der Zweite Weltkrieg, der noch sehr viel mehr Opfer forderte. Doch auch nach 1945 ist die Welt nicht zur Ruhe gekommen. Unzählige Menschen sind seitdem in bewaffneten Konflikten überall auf unserem Globus zu Tode gekommen. Oder wurden zu Opfern totalitärer Regime oder skrupelloser Terroristen. Deshalb ist es so wichtig, sich immer wieder aufs Neue für Völkerverständigung und ein friedliches Zusammenleben der Menschen einzusetzen. Mit unserer regelmäßigen Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag wollen wir BÜRGER IN WUT dazu unseren Beitrag leisten“, sagt Malte Grotheer.






 
 
 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!