Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
der BÜRGER IN WUT
(BIW) Bremerhaven.
Auf unserer Webseite
informieren wir Sie über die
politische Arbeit unseres
Stadtverbandes und die
Zielsetzungen der BÜRGER
IN WUT. In der Rubrik StVV-Gruppe erfahren Sie alles Wissenswerte über unser Engagement in der Stadtverordnetenversammlung Bremer-
haven.                                                    mehr...


 
 
 

Blog

« Zurück

08.06.2016 | Staat und Demokratie

Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 09.06.2016

Gruppe BÜRGER IN WUT bringt drei Anträge ein

Für die am morgigen Donnerstag stattfindende Sitzung der Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung hat die Gruppe BÜRGER IN WUT drei Anträge eingereicht.

Der erste Antrag befasst sich mit dem Grundwasseranstieg in Wulsdorf, Grünhöfe und Surheide, der erhebliche Beschädigungen an Häusern und Straßen verursacht. Die BIW-Stadtverordneten fordern eine Machbarkeitsstudie, die geeignete Maßnahmen aufzeigen soll, um das Grundwasser künstlich zu senken.  

Der zweite Antrag unter dem Titel „Karten auf den Tisch – Personalbedarfe bei der Polizei ermitteln!“ zielt darauf ab, die Sollstärke der Ortspolizeibehörde Bremerhaven neu zu berechnen. Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hat sich mit Bremens rot-grünem Senat auf lediglich 474 Polizeibeamte für Bremerhaven geeinigt. Nach Auffassung der BÜRGER IN WUT ist diese Zahl viel zu gering, um vor allem die anhaltend hohe Einbruchskriminalität in Bremerhaven wirksam bekämpfen zu können. Deshalb soll der Personalbedarf ausgehend vor der Kriminalitätsentwicklung und dem Aufgabenumfang, den die OPB Bremerhaven aktuell zu bewältigen hat, neu berechnet werden.

In Antrag 3 fordern BÜRGER IN WUT ein „Seestadt-Stipendium“, um Nachwuchslehrer für Bremerhaven zu gewinnen. Dieser Vorschlag trägt der Tatsache Rechnung, dass es zu wenige Lehramtsstudenten gibt die bereit sind, in Bremerhaven zu arbeiten. Um den künftigen Personalbedarf an den Schulen zu decken und die Unterrichtsversorgung zu gewährleisten, wollen BIW die Nachwuchspädagogen durch finanzielle Förderung im Rahmen eines Stipendiums frühzeitig an die Seestadt binden.

Beginn der StVV-Sitzung ist 14.30 Uhr in der Volkshochschule, Lloydstraße 15.




 
 
 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!